Deutsche Wespe

Die Deutsche Wespe erreicht eine Länge von 13-20 mm. Charakteristisch ist ihre schwarz-gelbe Färbung. Die Deutsche Wespe hat als ein besonders auffälliges Merkmal einen bis drei Punkte auf ihrem Kopfschuld. Die Nester der Wespen bestehen aus einer papierartigen Masse. Im Frühjahr begegnet man der Wespe nur selten, da ausschließlich die Königin überwintert. Diese legt Eier ab, aus denen vor allem Arbeiterinnen schlüpfen. Diese Arbeiterinnen bilden das Wespenvolk. Man stößt im Spätsommer und Herbst vermehrt auf sie. Nicht nur der Stich einer Wespe ist schmerzhaft und gefährlich für Allergiker. Die Wespe verursacht darüber hinaus Fraß an Obst, Kuchen und Säften. Da Wespen auch auf die Aufnahme tierischen Eiweißes angewiesen sind, ernähren sie sich zusätzlich auch von tierischen Lebensmitteln. Ein Wespennest sollte unbedingt von einer professionellen Fachkraft vorgenommen werden.

» zurück zum Schädlingslexikon